Versand innerhalb 24 Std *
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenlose Hotline +49 (0)3529 51 23 03

1. Skibörse 2017

Ski-Börse am 11.11.2017

Wie jedes Jahr findet unsere Skibörse auch wieder am 11.11.17 vor unserem Sportgeschäft auf der Ernst-Thälmann-Straße 14 in 01809 Heidenau statt. Dazu erwarten Sie in unserem Geschäft tolle Angebote und Aktionen. 

Sie wollen Wintersport zunächst probieren, sich aber noch keine komplett neue Ausrüstung leisten? Ihre Kinder sind über die warmen Monate förmlich in den Himmel geschossen und die bisherige Ausrüstung ist nun zu klein?

Dann sind Sie bei unserer Skibörse genau richtig & können an diesem Tag gebrauchte Ski- und Snowboard-Ausstattung (z.B. Ski, Schuhe, Stöcke, Helme, Snowboards, Schlittschuhe, etc. - aber keine Textilien!) erwerben.


Ihre gebrauchte Ausrüstung nehmen wird in der Zeit vom 06.11. bis 09.11.2017 zwischen 9.30 und 18 Uhr an. ACHTUNG! Am 10.11.2017 nur noch bis 16 Uhr

Der Verkauf erfolgt am 11.11.2017 von 09:30 bis 12 Uhr.

Info-Hotline Mo-Fr unter 03529-512303 zwischen 9.30 und 18.00 Uhr und Sa 9.30 bis 12.00 Uhr.




Zusatzinformationen:
Skisportartikel dienen nicht nur dazu, den Skisport auszuüben, sondern sie müssen auch die Sicherheit garantieren, wenn der Skisportler sich nicht einer erhöhten Unfallgefahr aussetzen will. Aus diesem Grunde müssen gebrauchte Skisportartikel bestimmten qualitativen Mindestanforderungen genügen. In der Regel sollen deshalb bei Skibörsen keine Ausrüstungselemente angeboten werden, die älter als drei und bei gutem äußeren Eindruck älter als fünf Jahre sind. Sie können die anzubietenden Artikel gern von uns begutachten lassen. Dies geschieht auf freiwilliger Basis. Die Beratung erfolgt nach bestem Wissen und unparteiisch, jedoch ausdrücklich unter Haftungsausschluss. Für den Kauf und Verkauf von gebrauchten Skisportartikeln gilt, dass der Käufer auf eigenes Risiko handelt und dass er weder den Verkäufer für etwaige Mängel der erworbenen Ausrüstung haftbar machen kann, noch dass er eine Gewährleistung für die Mängelfreiheit erworbener Waren verlangen kann. 

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Ski mit unterschiedlichen Fahreigenschaften. Z.B. Allroundski, Allmountainski, Freerideski, Skiercrossski, Slalom- und Riesenslalomski. Eine genaue Beratung dazu geben wir Ihnen gerne persönlich.

Sicherheitsbindung:
Nur Bindungen, die über eine Einheitsskala verfügen, sind Sicherheitsbindungen. Auf der Einheitsskala kann der Einstellbereich für die Auslösekraft abgelesen werden. Dieser ist für Kinder, Jugendliche und Frauen sowie für Männer unterschiedlich. Die Auslösekraft ist für jeden Skifahrer individuell verschieden und muss von einem Fachmann festgestellt werden. Er bestimmt durch das Messen des Schienbeinkopfdurchmessers mit einer speziellen Messlehre oder mittels der Gewichtsmethode die individuelle Einstellzahl (Z-Wert). die Sicherheitsbindung muss entsprechend der individuellen Einstellzahl ausgewählt werden. 

Sicherheitsbindungen für Kinder: Z-Wert 0,75-4,5
Sicherheitsbindungen für Jugendliche und Frauen: Z-Wert 3-10
Sicherheitsbindungen für Männer: Z-Wert 4-14

Die ermittelte Einstellzahl sollte in der Mitte der Bindungsskala liegen, damit sie zur exakten Einstellung Korrekturmöglichkeiten (wie etwa aufgrund des Fahrtempos oder der Schuhsohlenlänge) zulässt. Wer also beispielsweise Z-Wert 7 hat, muss eine Bindung mit einem Einstellbereich von 4-10 wählen, statt von 3-7.

Alpine Skischuhe: Die Passform lässt sich am besten erproben, wenn man beide Schuhe probiert. Ziehen Sie bitte die Schuh an und führen Sie charakteristische Fahrbewegungen aus (Vorlage, Rücklage, Schuhe auf die Kante stellen). Probieren Sie die Schuhe ausschließlich mit einem Paar Skisocken an, die Sie auch beim Skifahren tragen.

Alpinstöcke: Wenn Sie den Stock am Griff nehmen, sollte der Winkel zwischen Ober- und Unterarm etwas weniger als 90 Grad (rechter Winkel) betragen. Berücksichtigen Sie hierbei, dass der Stock bis zum Teller im Schnee versinkt.

Langlaufski:
Klassisch: Die Standardlänge für LL-Ski für die Diagonaltechnik liegt bei 180cm-210cm. Die exakte Länge muss dem Gewicht des Langläufers angepasst werden, da der Ski sonst entweder nicht gleitet oder nicht haftet. 
Skating: Diese Ski sollten mit Ausnahme der speziellen Skating-Kurzski eine Länge zwischen 175cm (Damen) und 200cm (Herren) aufweisen.

Langlaufbindungen: Es gibt verschiedene Bindungstypen und zu diesen passen nur ganz bestimmte Langlaufschuhe. Sie müssen also darauf achten, dass Langlaufbindung und -schuh immer zusammenpassen. Zusätzlich gilt für alle Bindungstypen: es muss auch die Form der Absatzplatte mit der Sohlenform im Absatzbereich des Langlaufschuhs übereinstimmen. Wenn z.B. die Absatzplatte einen Längsgrad hat, dann muss in der Sohle am Absatz eine entsprechende Längskerbe vorhanden sein. Am besten prüfen Sie direkt bei der Skibörse, ob Schuhe und Bindung zusammenpassen

Langlaufstöcke: für klassische Diagonaltechnik ca. Schulterhöhe, für Skating ca. Nasenspitze

Norm- und Prüfzeichen. Die auf den angebotenen Geräten aufgedruckten DIN-Normen und Prüfzeichen des TÜV Bayern haben keine Gültigkeit mehr, sie gelten nur für fabrikneue Waren. Ob ein gebrauchter Artikel noch den Sicherheitsbestimmungen entspricht, können die DSV aktiv-Sportfachhändler (also wir ;-) ) am besten feststellen. Hier wird u. a. die Einstellung und Funktion der Sicherheitsbindung mit einer Bindungseinstellmaschine überprüft.

Funktionseinheit Ski- Schuh- Sicherheitsbindung- Fangeinrichtung: Die genannten Ausrüstungsteile bilden zusammen eine Einheit, in der jeder Teil auf den anderen genau abgestimmt sein muss. Die Montage, Einstellung und Kontrolle der Einstellung ist sehr kompliziert und kann nicht selbst vorgenommen werden. Wenn Sie solche Ausrüstungsteile gebraucht erwerben, müssen Sie in jedem Fall mit Ihren Ski, Schuhen und mit einer Bindung (die unbedingt mit einer Fangeinrichtung versehen sein muss) zum Sportfachhändler gehen, um alles so einstellen und eventuell  neu montieren zu lassen, wie es für Ihre persönlichen Daten und Ihr persönliches Können notwendig ist. 

 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.